Mondrian. Evolution

hg. von Sam Keller und Ulf Küster für die Fondation Beyeler und Susanne Gaensheimer, Kathrin Beßen, Susanne Meyer-Büser für die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Piet Mondrian hat die Entwicklung der Malerei von der Figuration zur Abstraktion maßgebend geprägt. Anlässlich seines 150. Geburtstags widmet sich der Katalog seinem vielgestaltigen Werk und seiner künstlerischen Entwicklung.
Zunächst in der Tradition der niederländischen Landschaftsmalerei des späten 19. Jahrhunderts arbeitend, gewannen bald Symbolismus und Kubismus große Bedeutung für ihn. Erst seit Anfang der 1920er Jahre konzentrierte sich der Künstler auf eine komplett gegenstandslose Bildsprache, die sich auf die rechtwinklige Anordnung von schwarzen Linien mit Flächen in Weiß und den drei Grundfarben Blau, Rot und Gelb konzentriert.
In einzelnen Kapiteln wird dieser Weg anhand von Motiven wie Windmühlen, Dünen und das Meer, sich im Wasser spiegelnden Bauernhöfen und Pflanzen in verschiedenen Formen der Abstraktion nachverfolgt.

PIET MONDRIAN (1872–1944) war einer der Pioniere der abstrakten Kunst. Weltruhm erlangte der aus einer streng calvinistischen Familie stammende Künstler durch seine Kompositionen aus schwarzen Linien und rechteckigen Feldern in den Grundfarben, sein Frühwerk war aber durch die niederländische Landschaftsmalerei des 19. Jahrhundert geprägt.

Texte von Kathrin Beßen, Ulf Küster, Susanne Meyer-Büser, Bridget Riley, Benno Tempel, Caro Verbeek, Charlotte Sarrazin, Gestaltung von Irma Boom

deutsche Ausgabe

264 Seiten
308 Abbildungen
Klappenbroschur
21,50 x 26,50 cm
ISBN 978-3-906053-69-1


44,00 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-2 Wochen